PRESSE

"Johannes Arnold löst Begeisterungsstürme aus mit einer vor Geschicklichkeit und Witz strotzenden Jonglage."

(Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 2. 12. 2005)


"Der Jongleur und Zauberkünstler Johannes Arnold holte die Zuschauer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Er erklärte die Kunst des Jonglierens: Wie man mit einem Ball anfängt und es bei sechs Bällen dann richtig spannend wird. Doch auch wenn Arnold seine Kunst verständlich machte, von seinem Können war man umso mehr begeistert. Tanzend und mit vollem Körpereinsatz drückte er den Bällen seinen Willen auf."

(Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 16. 12. 2006)


"Johannes Arnold zeigte abschließend
Jonglierkünste, und irgendwie war das
ein Symbol für die Arbeit am Theater:
Es sieht so leicht aus!"

(Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 25.10. 2006)




Johannes Arnold ist kein Wirtschaftsprüfer, kein Zirkusdirektor und kein Künstler im Oldenburger Stadttheater, obwohl er schon oft auf großen Bühnen oder im Varieté auftrat. Der Zauberkünstler aus Oldenburg ist kein Partyausstatter. Johannes Arnold ist kein Eventplaner und kein Streichelzoo. Der Experte fuer Wunder besucht Sie und Ihr Event in Oldenburg und Umgebung. Der Oldenburger Zauberkünstler uebernachtet von Zeit zu Zeit in einem Hotel und bezaubert den ein oder anderen Hotelfachangestellten im Fahrstuhl oder an der Bar. Dabei gilt: Je später der Abend, umso erstaunlicher das Kartenkunststück! Der Oldenburger Magier besitzt natürlich einen Zauberstab, einen Zylinder und einen Frack, ebenso ein Kaninchen, eine schöne junge Assistentin und einen Kasten, in dem er von Zeit zu Zeit Jungfrauen zersägt – auf der Bühne sieht man ihn jedoch meist allein, mit zwei Koffern, mit Charme, im Anzug, mit Melone und ohne viel Sägemehl, aber immer mit Talent und guter Laune. Zaubersprüche werden groß geschrieben – besonders, wenn sie aus dem Publikum kommen. Der Magier und Zauberkünstler in Oldenburg betrachtet die Magie als Kunstform. Der Experte für Wunder aus Oldenburg findet, dass die Welt grau genug ist und sie deshalb das ein oder andere Wunder gut vertragen kann.